AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen KWL – Coaching, Inhaber: Klener Wärmelieferungs GmbH   (nachfolgend bezeichnet als KWL – Coaching) und dem Besteller von Produkten oder Bucher von Coachings, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt              KWL – Coaching nicht an, es sei denn, KWL – Coaching hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.
KWL – Coaching,  Inh. Uwe Klenner, Kiplingweg 22, 14055 Berlin.

§ 2 Vertragsschluss
Ihre Bestellung bzw. Anmeldung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei KWL – Coaching aufgeben, oder einen Coaching buchen, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung oder Buchung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung, Buchungsbestätigung). Diese Bestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bzw. Buchung bei uns eingegangen ist.

Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande. Wenn Sie einen Coaching buchen, wird Ihre Buchung erst bei Bankgutschrift des gesamten Rechnungsbetrag verbindlich. Der Vertrag kommt mit KWL – Coaching zustande.

Bitte beachten Sie, dass wir Medienprodukte nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen.

§ 3 Widerruf
Der Besteller kann seinerseits schriftlich (auch per E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware den Vertrag widerrufen. Sofern der Bestellwert mehr als 40,00 Euro beträgt, erstattet KWL – Coaching die Kosten der Rücksendung. Es wird darauf hingewiesen, dass KWL – Coaching ggf. eine durch Ingebrauchnahme der Sache entstandene Wertminderung einbehalten kann.

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs, Videokassetten, DVDs) oder Software, die vom Besteller entsiegelt worden ist, ferner nicht bei Leistungen, die online (z.B. Software zum Download) übermittelt worden sind. Darüber hinaus gilt unsere Rücknahmegarantie.

§ 4 Lieferung
Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung von Produkten ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Falls der Lieferant von KWL – Coaching trotz vertraglicher Verpflichtung           KWL – Coaching nicht mit der bestellten Ware beliefert, ist KWL – Coaching zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird rückerstattet.

§ 5 Fälligkeit und Zahlung, Verzug
Der Besteller kann den Kaufpreis per Banküberweisung, Nachnahme (unter den in § 5 genannten Voraussetzungen) oder Lastschriftverfahren zahlen. Für Neukunden besteht eine Höchstgrenze von 100,00 EUR, bis zu welcher der Kauf möglich ist. Diese Grenze gilt für das gesamte Kundenkonto und berücksichtigt auch noch offene Beträge aus früheren Rechnungsbestellungen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist KWL – Coaching berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.

Falls KWL – Coaching ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist KWL – Coaching berechtigt, diesen geltend zu machen. Wir empfehlen sämtliche Transaktionsdaten, sowie die AGB’s auszudrucken und an einem leicht zugänglichen Ort aufzubewahren. Bei Zahlung über Ihre Kredtikarte wird diese sofort nach Ihrer Bestellung belastet, alle Anfragen hierzu werden innerhalb zweier Werktage beantwortet. Sämtliche Transaktionen sind SSL verschlüsselt.

§ 6 Besonderheiten
Bei Zahlungsvorgängen prüft und bewertet KWL – Coaching die Datenangaben der Besteller und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von  KWL – Coaching anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von KWL – Coaching .

§ 9 Mängelhaftung
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers — gleich aus welchen Rechtsgründen — ausgeschlossen.

KWL – Coaching haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet KWL – Coaching nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung von KWL – Coaching ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern KWL – Coaching fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an KWL – Coaching zurückzusenden. Geht die Ware nicht innerhalb dieser Frist bei KWL – Coaching ein, ist KWL – Coaching berechtigt, den Kaufpreis für das Ersatzprodukt in Rechnung zu stellen und den Betrag von dem zur Zahlung benannten Zahlungsmittel abzubuchen. Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.

§ 10 Stornierungen von Coaching
KWL – Coaching erstattet Coachinggebühren bei schriftlicher Stornierung bis 4 Wochen vor Beginn des Coaching gegen eine Bearbeitungsgebühr 130 Euro vom Rechnungsbetrag. Danach wird der volle Rechnungsbetrag fällig. Angemeldete Teilnehmer, die nicht zum Coaching erscheinen, haben keinen Anspruch auf Rückerstattung der Coachinggebühr. Eine einmalige Umbuchung ist möglich. Eine weitere Umbuchung kostet 30 Euro Bearbeitungsgebühr.

§ 11  Im Seminargeschäft

Soweit wir als Veranstalter von öffentlichen Seminaren für eine Vielzahl von Kunden auftreten, gelten die nachstehenden Geschäftsbedingungen im Seminargeschäft.

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung der Kunden in Text- oder Schriftform erforderlich, denn die Teilnehmerzahl ist aus didaktischen und organisatorischen Gründen begrenzt. Anmeldungen sind für den Kunden verbindlich und zwar auch dann, wenn die Anmeldebestätigung nicht bzw. nicht rechtzeitig eintrifft. Im Falle der Überbuchung wird der Kunde unverzüglich informiert. Der Vertrag kommt mit der Versendung der Anmeldebestätigung, spätestens jedoch mit der Aushändigung oder Übersendung der Seminarunterlagen oder der Teilnahme an unserem Seminar zustande.

Der Kunde kann uns gegenüber von seiner Anmeldung in Text- oder Schriftform zurücktreten. Bei einem Rücktritt, der uns spätestens am 30. Tag vor dem Seminartermin erreicht, entfällt der Preis. Wird bis zum 20. Tag vor dem Veranstaltungstermin der Rücktritt erklärt, reduziert sich der Preis auf ein Drittel. Bei noch späterer Absage wird der volle Preis erhoben. In diesem Falle bleibt der Kunde zum Bezug des kompletten Lehrmaterials der Veranstaltung (Handout) berechtigt, soweit dieses nach der Ankündigung im Veranstaltungspreis enthalten ist. Kunden können Ihre Teilnahmeberechtigung auf einen von Ihnen zu benennenden Ersatzteilnehmer übertragen und werden von der Pflicht zur Zahlung des Seminarpreises frei, wenn und soweit der Ersatzteilnehmer diesen geleistet hat.

Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm behalten wir uns vor. Ebenso behalten wir uns bei Vorankündigungen von Seminaren einen Wechsel des Referenten vor. Sollten wir das Seminar wegen zu geringer Nachfrage (was nicht später als drei Wochen vor der Veranstaltung erfolgen soll), infolge höherer Gewalt oder der unvorhergesehenen Erkrankung des Referenten absagen müssen, wird das im Voraus entrichtete Seminarentgelt erstattet und der Kunde im Übrigen von der Zahlungspflicht frei. Wir sind auch berechtigt, den Termin oder den Veranstaltungsort eines Seminars aus wichtigem Grund zu verlegen. In diesem Falle ist der Kunde zum unentgeltlichen Vertragsrücktritt berechtigt.

Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Kunden durch die Absage oder die zeitliche Verschiebung eines Seminartermins entstehen, kommen wir außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nicht auf. In anderen Fällen ist der von uns zu leistende Schadenersatz auf die Höhe des Veranstaltungspreises beschränkt.

Die jeweils gültigen Preise der öffentlichen Seminare für Kunden werden im Internet unter www.kwl-coaching.de veröffentlicht. Alle dort genannten Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Anreise, Unterbringung und Verpflegung sind in den Seminar­preisen regelmäßig  nicht enthalten und werden von jedem Kunden selbst getragen. Veranstaltungspreise sind im Voraus zu entrichten. Zahlung sofort nach Rechnungserhalt. Oder nach Vorgaben bei der Buchung. Sollte bei kurzfristigen Buchungen eine rechtzeitige Überweisung nicht möglich sein, ist das Entgelt am Veranstaltungstag vor Seminarbeginn bar zu zahlen. Anderenfalls kann von uns die Teilnahme am Seminar verweigert werden.

Im Rahmen unserer Seminare werden durch uns oder Dritte gelegentlich optische und akustische Aufzeichnungen getätigt, die der Verbesserung der didaktischen Methodik sowie Werbezwecken dienen. Durch die beabsichtigte Verwendung in gedruckten und elektronischen Publikationen und Massenmedien (z.B. Flyer, Presse, Internet, Fernsehen, Radio) können Personenabbildungen oder Namen sowie sonstige personenbezogene Informationen der Kunden von Dritten zur Kenntnis genommen und gespeichert werden. Der Kunde willigt in die Anfertigung von Personenabbildungen, insbesondere in Form von Fotos oder Videos im zeitlichen und örtlichen Rahmen der von ihm gebuchten Seminare ein. Er gestattet uns die Verwendung der Personenabbildungen und personen­bezogenen Daten zu Zwecken der Methoden­verbesserung und der Werbung in eigener Sache. Die Einräumung der Rechte an den Personen­abbildungen erfolgt ohne Vergütung und umfasst auch das Recht zur Bearbeitung, soweit die Bearbeitung nicht entstellend ist oder den Abgebildeten in seiner Intimsphäre verletzt. Für das Zugänglichmachen von Einzelabbildungen erteilt uns der Kunde lediglich eine jederzeit für die Zukunft widerrufliche Einwilligung. Die Einwilligung des Kunden ist jedoch bei Mehr­personen­abbildungen (z.B. der Seminargruppe) unwiderruflich, sofern nicht eine Interessenabwägung eindeutig zugunsten der abgebildeten Person ausfällt. Die Einwilligung für sonstige personenbezogene Daten (z.B. Namen) kann für die Zukunft jederzeit – auch teilweise – widerrufen werden. Im Falle des Widerrufs dürfen personenbezogene Daten und Einzelabbildungen zukünftig nicht mehr Zwecke verwendet werden und sind unverzüglich aus unseren Internet-Angeboten zu löschen; für unsere gedruckten Publikationen wird eine Aufbrauchfrist von 12 Monaten gewährt. Soweit die Einwilligung nicht widerrufen wird, gilt sie zeitlich unbeschränkt, d.h. auch über das Ende der Seminarveranstaltung hinaus.

Dem Kunden ist die optische oder akustische Aufzeichnung der Veranstaltung nur mit einer von uns ausdrücklich und schriftlich erteilten Genehmigung gestattet.

§ 12 Datenschutz
Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen, die Anmeldung zu dem E-Mail-Benachrichtigungsdienst, die Übermittlung einer Onlinerezension erforderlichen personenbezogenen Daten durch KWL – Coaching befinden sich in der Datenschutzerklärung.

§ 13 Anwendbares Recht
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist 14055 Berlin.